slogan

Allgemeine Geschäftsbedingungen

  1. Anbieter

    Anbieter und Vertragspartner der unter https://www.vwa-leipzig.de/ angebotenen Seminare, Lehr- und Studiengänge ist die Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Leipzig GmbH (VWA Leipzig), Torgauer Platz 3, 04315 Leipzig (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel. +49 341 686501-0, Fax +49 341686501-19).

  2. Geltung

    Für das Vertragsverhältnis mit Teilnehmer/-innen einer Lehrveranstaltung der VWA Leipzig gelten die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).

  3. Vertragsschluss und Vertragsinhalt

    Die Angebote der VWA Leipzig sind freibleibend. Ein Anspruch auf Durchführung von Lehrveranstaltungen besteht nicht. Die VWA Leipzig behält sich vor, das Angebot jederzeit zu ändern oder zu ergänzen, insbesondere bestimmte Lehrveranstaltungen künftig nicht mehr oder zu geänderten Konditionen anzubieten.

    Die Teilnehmer/-innen unterbreiten der VWA Leipzig mit ihrer Anmeldung ein rechtsverbindliches Angebot auf Abschluss eines Unterrichtsvertrages für die jeweilige Lehrveranstaltung zu den in der Anmeldung und diesen AGB genannten Konditionen. Die Anmeldung erfolgt vorrangig elektronisch über das Online-Portal der VWA Leipzig und setzt eine vorherige persönliche Registrierung der Teilnehmer/-innen voraus. Der Vertrag kommt erst durch schriftliche Bestätigung seitens der VWA Leipzig zu Stande.

    Die VWA Leipzig behält sich vor, schriftlich bestätigte Lehrveranstaltungen aus wichtigen Gründen nicht durchzuführen oder zu verschieben. Dies gilt z.B. bei Nichterreichen einer Mindestbeteiligung oder bei Ausfall des Dozenten. Dies wird den Teilnehmer/-innen unverzüglich schriftlich mitgeteilt. Bei Absage werden bereits bezahlte Entgelte unaufgefordert zurückerstattet.

    Die vertraglichen Leistungen umfassen nur die unmittelbare Lehre und, in begrenztem Umfang, Lehrmaterial. Zusätzliche Leistungen (z.B. Anreise, Übernachtung und Verpflegung) sind nicht Bestandteil des Vertrages. Buchungen solcher Leistungen erfolgen daher allein auf Kosten und Risiko der Teilnehmer/-innen. Die VWA Leipzig übernimmt keine den Teilnehmer/ -innen dafür entstandenen Kosten, falls eine Veranstaltung abgesagt oder verschoben werden muss (z.B. bei Nichterreichen einer Mindestbeteiligung oder bei Ausfall des Dozenten). Die VWA Leipzig empfiehlt deshalb für zusätzliche Leistungen flexible Buchungen mit kostenloser Stornierungsmöglichkeit.

  4. Durchführung der Lehrveranstaltungen

    Die VWA Leipzig lädt die Teilnehmer/-innen spätestens 4 Wochen (Lehr- und Studiengänge) bzw. 2 Wochen (Seminare) vor der Eröffnungsveranstaltung in Schriftform ein. Der Termin der Eröffnungsveranstaltung gilt als Beginn der Lehrveranstaltung.

    Veränderungen im beruflichen und persönlichen Umfeld (z. B. Arbeitgeber-/ Dienstherrenwechsel, Arbeitslosigkeit, Wohnortwechsel, Veränderungen bei Telefon- oder E-Mail-Verbindungen) sind der VWA Leipzig umgehend zur Kenntnis zu geben.

    Teilnehmer/-innen sind verpflichtet, die Hausordnung sowie die Unfall- und Brandschutzbestimmungen für die Objekte, in denen die VWA Leipzig die Veranstaltungen durchführt, zur Kenntnis zu nehmen.

  5. Entgelt und Zahlungsbedingungen

    Die Höhe der Teilnahme- und etwaiger weiterer Entgelte (z.B. Prüfungsgebühr) für die jeweilige Lehrveranstaltung sind der Webseite sowie Werbeflyern der VWA Leipzig zu entnehmen. Sofern nichts anderes vereinbart wird, werden diese 2 Wochen nach der Durchführung der Veranstaltung fällig.

    Zahlungen sind vollständig und fristgerecht durch Überweisung auf folgendes Konto zu entrichten, entscheidend ist der Zeitpunkt des Geldeingangs:

    Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Leipzig GmbH
    IBAN: DE24 8607 0024 0130 6406 00
    BIC: DEUTDEDBLEG
    Deutsche Bank, Filiale Leipzig

    Bei mehrjährigen Weiterbildungsangeboten (Lehr- und Studiengänge) kann eine Ratenzahlung sowie eine SEPA-Lastschrift vereinbart werden. Teilnehmer/-innen an Lehr- und Studiengängen erhalten die hierfür notwendigen Formulare nach dem Zugang der Anmeldebestätigung. Ratenzahlungs- und Lastschriftvereinbarungen erhalten nur mit Zugang bei der VWA Leipzig Gültigkeit. Für die erste Mahnung werden keine Kosten erhoben. Ab der zweiten Mahnstufe wird jeweils eine Mahngebühr in Höhe von 5,00 EUR fällig. Die VWA Leipzig ist nach der zweiten Mahnung ermächtigt, ein Inkassounternehmen oder einen Rechtsanwalt mit der Einziehung der Forderung zu beauftragen. Mahngebühren, Kosten für Rücklastschriften sowie die Kosten des beauftragten Inkassounternehmens bzw. Rechtsanwaltes tragen die Teilnehmer/-innen, die sich im Verzug befinden.

  6. Rücktritt und Kündigung

    Teilnehmer/-innen können vom Vertrag zurücktreten (Rücktrittsrecht). Der Rücktritt bedarf zu seiner Wirksamkeit der Schriftform. Entscheidend ist der Zeitpunkt des Zugangs bei der VWA Leipzig.

    Die Rücktrittsbedingungen variieren je nach Kategorie der Lehrveranstaltung wie folgt:

    • Lehrgänge: Bis spätestens 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn kostenfrei, sofern die VWA Leipzig den freien Platz neu besetzen kann. Anderenfalls oder bei Rücktritt bis spätestens 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn wird eine Stornierungsgebühr von 75,00 EUR erhoben. Ein späterer Rücktritt oder ein solcher nach Veranstaltungsbeginn ist nur bei Vorliegen eines wichtigen Grundes möglich. Dieser ist der VWA Leipzig gegenüber nachzuweisen. Für den Fall eines solchen Rücktritts sind die Entgelte bis zum Ende des begonnenen Zahlungsabschnittes durch den Teilnehmer/die Teilnehmerin zu entrichten. Die Fälligkeit richtet sich nach der geschlossenen Zahlungsvereinbarung. Ein Zahlungsabschnitt umfasst 12 Monate ab Veranstaltungsbeginn.
    • Studiengänge: Bis spätestens 4 Wochen vor Semesterbeginn kostenfrei. Bei Rücktritt bis zu 2 Wochen vor Semesterbeginn wird eine Stornierungsgebühr von 75,00 EUR erhoben. Ein späterer Rücktritt bedarf des Vorliegens eines wichtigen Grundes. Für den Fall eines solchen Rücktritts sind die Entgelte des begonnenen Semesters vollständig zu entrichten.
    • Seminare: Bis 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn kostenfrei. Danach sind 80% des Veranstaltungsentgeltes zu entrichten.

    Der Nachweis eines wesentlich niedrigeren oder gar keines Schadens der VWA Leipzig bleibt den Teilnehmer/-innen vorbehalten. Unberührt bleibt zudem das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund.

    Soweit kein wirksamer Rücktritt und/oder keine wirksame Kündigung vorliegt, entbindet die Nichtteilnahme an Lehrveranstaltungen nicht von der Verpflichtung zur Zahlung des vollen vereinbarten Entgeltes.

    Lehr- und Studiengänge können auf schriftlichen Antrag für maximal drei Jahre (sechs Semester) unterbrochen werden. Entgelte für angebrochene Semester oder Lehrgangsabschnitte müssen voll geleistet werden und werden bei Fortsetzung anteilig auf das Entgelt des neuen Zahlungsabschnittes angerechnet. Bereits erworbene Leistungsnachweise behalten bei einer Fortsetzung der Lehrveranstaltung innerhalb dieser Frist ihre Gültigkeit. Auf Antrag wird dem/der Teilnehmer/-in eine Teilnahmebestätigung erstellt, die die absolvierte Veranstaltungszeit, die vermittelten Stoffkomplexe und die erbrachten Leistungsnachweise ausweist.

  7. Haftung und Datenschutz

    Die VWA Leipzig haftet – außer bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, bei der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit oder bei Ansprüchen aus dem Produkthaftungsgesetz- nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Vertragszweckes notwendig sind.

    Die Teilnehmer/-innen erklären sich mit der Anmeldung einverstanden, dass ihre personenbezogenen Daten zum Zwecke der Durchführung und Abwicklung der Lehrveranstaltung von der VWA Leipzig elektronisch gespeichert und verwendet werden. Darüber hinaus willigen die Teilnehmer/-innen mit ihrer Anmeldung darin ein, dass Namen und Anschriften in Teilnehmer- und/oder Anwesenheitslisten aufgenommen und dort gespeichert werden. Weiteres zur Verarbeitung personenbezogener Daten entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung der VWA Leipzig (https://www.vwa-leipzig.de/index.php/datenschutz).

  8. Schlussbestimmungen

    Die VWA Leipzig als auch der/die Teilnehmer/-in erklären sich einverstanden, Schriftverkehr per E-Mail auszutauschen. Erklärungen per E-Mail entfalten die gleiche Wirkung als wären sie schriftlich abgegeben worden.

    Im Falle der Unwirksamkeit einzelner Klauseln der vorliegenden Vereinbarungen bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen unberührt. In diesem Fall gilt die der unwirksamen Bestimmung unter Berücksichtigung der Interessen beider Seiten am nächsten kommende wirksame Regelung als vereinbart.