slogan

slider 03Logo

Angestelltenlehrgang ll - Verwaltungsfachwirt/in

- Vertiefendes verwaltungstheoretisches Wissen für Kommunalbedienstete -

Lehrgangsbezeichnung:
Angestelltenlehrgang II / Vorbereitungslehrgang auf die Externenprüfung zum Verwaltungsfachwirt nach § 46 Berufsbildungsgesetz (BBiG)
 
Zielgruppe:
Angehörige des mittleren und gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienstes
 
Lehrgangsform:
berufsbegleitend
 
Lehrgangszeiten:
Freitag 14.00 – 19.00 Uhr
Samstag 8.00 – 15.00 Uhr
14-tägig
 
Lehrgangsinhalte
 
Lehrgangsziel:
Angestelltenprüfung II am Kommunalen Studieninstitut der VWA Leipzig und / oder Externenprüfung Verwaltungsfachwirt bei der Landesdirektion Leipzig.
Für die Teilnahme an den Abschlussprüfungen ist es erforderlich, festgeschriebene Zulassungsvoraussetzungen zu erfüllen. Bitte beachten Sie, dass für die Zulassung zur Verwaltungsfachwirtprüfung die Zulassungsvoraussetzungen der Landesdirektion Sachsen gelten.
 
Lehrmethodik:
Die Teilnehmer eignen sich vertiefendes verwaltungstheore-tisches Wissen an.
Darüber hinaus wird die Anwendung des gelernten Stoffes auf die Lösung praktischer Fälle übertragen und die Arbeit mit den Gesetzen verstärkt geübt.
 
Arbeitsmittel:
Vorschriftensammlung für die Verwaltung in Sachsen (VSV) einschließlich der neuesten Ergänzungslieferungen, Reihe "Sächsische Lehrbriefe". Die Lehrbriefreihe kann über das KStI der VWA bezogen werden. Skripte oder weitere Unterlagen werden im Verlauf des Kurses nach Bedarf ausgegeben oder den Teilnehmern zum Erwerb empfohlen. .
 
Termine:
September 2018 - Oktober 2021
 
Ort:
Leipzig, Kommunales Studieninstitut
 
Kosten:
4.100,00 Euro
zuzüglich 350,00 Euro Prüfungsgebühr
 

Die Lehrgangsinhalte sind zwischen den Aus- und Fortbildungseinrichtungen in Sachsen abgestimmt und in einem einheitlichen Stoffverteilungsplan festgehalten.

Die Lehrgangsabschlüsse waren bereits in der FobiVwV vom 30.03.92 anerkannt. Der kommunale Arbeitgeberverband hat dazu im Mitteilungsblatt des KAV 02/94 vom 03.03.94 und 04/94 vom 28.03.94 die Durchführung der Angestelltenlehrgänge differenziert für bestimmte Vergütungsgruppen empfohlen.